Alphabetisierung Didaktik

TN in den Kursen können trotz Einstufung sehr heterogen sein – sowohl in ihrer Sprachkompetenz als auch ihrem Lernverhalten. Deshalb ist es sinnvoll, sich zu Beginn der Kontaktaufnahme Notizen zu jeder/ jedem TN zu machen (und noch besser: ein Portfolioheft anzulegen. Darin gesammelt werden können alle Schreibarbeiten, Selbstreflexionen, Projektarbeiten und Fotos des/ der Einzelnen). Welche Kriterien aufgenommen werden könnten, hängt natürlich von Kursart, Alter, Institution etc. ab, aber hier ist einmal ein Beispiel für Integrationskurse mit Alphabetisierung und solche für Zweitschriftlernende. Diese Tabelle kann kopiert und für die Erstbeobachtung herangezogen und jederzeit ergänzt werden.

Ziel
Lernstandbefragung für binnendifferenzierte Phasen

Dauer
5 Minuten pro TN

Sozialform
Einzelarbeit + Gespräch mit Lehrkraft

Material
Protokoll, ggf. Arbeitsblätter

Die Notizen zu den einzelnen TN können jederzeit ergänzt werden. Hilfreich sind auch individuelle Testphasen zwischendurch, um einen „Verdacht“ zu bestätigen oder Bereiche genauer voneinander abzugrenzen. 

Beispiele für die einzelnen Kategorien:

Auge-Hand-Koordination (Ball fangen und werfen), Gleichgewicht (Schwankungen auf einem Bein deuten auf Dysbalancen in der Kommunikation zwischen Gehirn und vestibulärem Sinn hin, kippelt viel etc.), Stifthaltung (fester Griff, Fausthaltung, eingedrehtes Handgelenk etc.), Stiftführung (Schwungübungen kantig, rund, aus den Linien heraus etc.), Pinzettengriff möglich (Faden einfädeln, Halma spielen etc.), Schneiden und Kleben.

Heftführung (Lochen und einordnen, Linealführung, ganze Seiten von links nach rechts beschreiben, Datum etc.), Lernstrategien (Vokabelheft führen, feste Lernzeiten, nicht vor dem Fernseher lernen, diskutieren etc.), Textarbeit (markieren, zuordnen, verbinden, Einsetzübungen, sich auf einer Lehrbuchseite zurechtfinden etc.) Hausaufgaben, Fehlzeiten etc.

Buchstaben lautiert wiedergeben und/ oder im Alphabet, alle deutschen Lautverbindungen, wichtige Wörter visualisiert abgespeichert – Sichtwortschatz, Phonem-Graphem-Zuordnung, Syllabieren einsilbig, zweisilbig, mehrsilbig, Lesetempo, sinnerfassendes Lesen etc.

Buchstabenebene (Malen oder zügiges Schreiben, Ebenen und Lage beachten), Rechtschreibung, Satzzeichen, Groß- und Kleinschreibung, Verwechseln von Buchstaben/-verbindungen, etc.),  Wortebene (Schreibtempo, Fehlerquote, Schreiben wie Hören, Verbindung Wort- Bild etc.), etc.

ggf. Fließend-Falsch-Sprecher mit hohem Wortschatz, Sprechtempo, Lerntempo etc.

Grammatikbegriffe, logisches Denken etc.

Fehlzeiten, Zielsetzung, Fortschritt etc.

Im pdf gibt es direkt eine Kopiervorlage für Ihren Unterricht.

 

Mehr Informationen zu diesem Themenfeld finden Sie hier.

Die Alpho-Reihe bietet Ihnen eine Schatztruhe an praktischen Übungen zur Alphabetisierung. In diesem Video hier werden einige Methoden und Hinweise zur Alpho-Reihe gezeigt. 

Bild für canva: @robertkneschke

 

 Über den Blog

Der Blog ist als daf-daz-didaktik-blog 2015 aus der leidenschaftlichen Idee entstanden, Material und Methoden zu teilen, um gemeinsam besseren Unterricht machen zu können. Noch immer finde ich das einen wunderbaren Gedanken, denn was bin ich allein und was sind wir alle zusammen!

Mein Name ist Claudia Böschel und ich poste hier regelmäßig und freue mich, auch Ihre Ideen und Arbeitsblätter mit aufzunehmen. Schreiben Sie mir dazu gerne: info@variadu.de

Social Media Kanäle:

Letzte Beiträge

Blog Abonnieren

Buch zum Thema

Alpho 1: Alphabet und Phonetik DaF/DaZ Lesetraining einsilbig
Lesen mit Fantasiesilben macht das Raten unmöglich und führt zu einem schnellen Leseerfolg.
Hier bestellbar beim Variadu-Verlag:
www.variadu.de