Frequenter Wortschatz Deutsch

Stellen Sie sich vor, Sie könnten sich in kürzester Zeit verständigen, indem Sie nur die Wörter verwenden, die in nahezu jeder Unterhaltung auftauchen. Diese häufig verwendeten Wörter sind die Grundbausteine, auf denen die Fähigkeit,  zu sprechen, aufbaut. Vom simplen Smalltalk bis hin zu tiefgründigen Diskussionen sind sie allgegenwärtig. Klingt praktisch, oder?

Inhalt

Frequente dt. Verben mit typischen Sätzen

Frequente deutsche Verben in Verbindung mit typischen Sätzen sind als Liste natürlich nur dann hilfreich, wenn die Wörter bereits anderwertig in einem Kontext gelernt wurden. Hier geht es eher darum, abzuhaken, die Redemittel noch mal zu wiederholen, wichtigen Wortschatz nicht vergessen. Dafür sind solche Liste sicherlich sinnvoll. Nicht aber, um sie Stück für Stück alphabetisch abzuarbeiten.

Ziel
Typische deutsche Sätze üben

abfahren
Wann fährt der Zug ab?
Weißt du schon, um wie viel Uhr du abfährst?

abschließen
Hast du die Tür abgeschlossen?
Ich muss den Vertrag abschließen.
Vergiss nicht, abzuschließen!

abgeben
Kannst du den Brief für mich abgeben?
Gibst du die Kinder auf den Weg zur Arbeit ab?
Gib doch deinen Mantel an der Garderobe ab.

abholen
Holst du die Kinder ab?
Hast du das Paket abgeholt?
Ich muss noch die Kinder abholen.

ablehnen
Mein Antrag wurde abgelehnt.
Warum lehnst du sie ab?

abmachen
Mach das ab, das sieht blöd aus.
Abgemacht? Abgemacht!

absagen
Ich muss leider absagen. Ich kann nicht kommen.
Sagst du zu oder ab?

achten auf etw.
Achte auf deine Gesundheit!
Achte auf den Verkehr!

akzeptieren
Ich kann die Entscheidung nicht akzeptieren.
Akzeptier es.
Blöd, sie akzeptieren nur Kreditkarten.

anbieten
Was kann ich dir anbieten?
Ich kann dir nur immer wieder meine Hilfe anbieten.
Er hat mir einen tollen Job angeboten.

(sich) ändern
Ich kann es nicht mehr ändern.
Ich muss meine Hose ändern lassen.
Die Zeiten ändern sich.
Das Gesetz hat sich geändert.

anfangen
Wann fängt der Unterricht an?
Fangen wir an!
Lass uns damit anfangen!

Hier finden Sie ein Buch zu diesem Thema.

Das kostenlose komplette Arbeitsblatt als pdf zum Thema Frequente dt. Verben mit typischen Sätzen einschließlich Lösungen gibt es hier.

Typisch deutsche Nomen Liste

Die Liste mit den typisch deutschen Nomen ist zugleich auch die sehr frequenter deutscher Wörter. Man kann die Liste vielseitig nutzen. Die TN können sich zu zweit damit gegenseitig überprüfen – das ist sinnvoll für die Binnendifferenzierung und das autonome Lernen. Die Liste kann aber auch als Vorlage für Wettbewerbs-oder Bewegungsspiele genutzt werden. Übrigens: Diese Listen habe ich auch für Adjektive und Verben erstellt.

Ziel
Typisch deutsche Nomen

Dauer
10-12 Minuten

Aufgabenstellung
Arbeiten Sie zu zweit. Eine Person hat die Lösungsseite in der Hand und stellt Fragen zu Artikeln oder Pluralformen. Die andere Person antwortet. Alle falschen Antworten werden in einer Fehlerliste notiert.

Hier finden Sie ein PDF dazu.

Abend
Abschnitt
Abstimmung
Abteilung
Aktion
Aktivität
Aldi
Anbieter
Angriff
Angst Betrieb
Anlass
Anschlag
Ansicht
Anstieg
Anzeige
Arbeitsplatz
Arbeitsschritt
Artikel
Atmosphäre
Aufklärung
Aufmerksamkeit
Aufnahme
Auge
Ausbildung
Ausdruck
Auskunft
Ausland
Auto
Bahn
Band
Bank
Beispiel
Beratung
Berufung
Beteiligung
Betrag
Bewegung
Bewertung
Bezeichnung
Bier
Boden
Branche
Brief
Buch
Bühne
Bund
Bundesliga
Bundesrepublik
Bündnis
Büro
Dach
Dank
Darstellung
Demokratie
dm
Dokumentation
Dorf
Drittel
Ecke
Einkommen
Einsatz
Einstellung
Engagement
Erinnerung
Erklärung
Essen
Euro
Farbe
Farbe
Fehler
Feld
Fest
Feuer
Figur
Figur
Finanzierung
Fläche
Forderung
Fortsetzung
Foto
Fraktion
Frieden
Fünf
Fusion
Fuß
Galerie
Gebäude
Geburtstag
Gefängnis
Gegensatz
Gegenteil
Geist
Gelände
Genehmigung
Gewinn
Glück
Grenze
Größe
Gutachten
Hälfte
Haushalt
Hintergrund
Hinweis
Hof
Hotel
Idee
Image
Industrie
Inhalt
Institut
Integration
Internet
Katastrophe
Keller
Kennzeichen
Kern
Kilogramm
Kollege
Konferenz
König
Konkurrenz
Kontakt
Konzept
Konzern
Konzert
Körper
Kraft
Krankenhaus
Krankheit
Krieg
Kritik
Kultur
Kunst
Landkreis
Landtag
Landwirtschaft
Leistung
Leitung
Liebe
Liter
Lösung
Material
Mehrheit
Meinung
Menge
Methode
Mischung
Mitte
Mittel
Mittelpunkt
Möglichkeit
Moment
Mord
Morgen
Nachfrage
Nachmittag
Nachricht
Nacht
Nase
Netz
Niederlage
Niveau
Objekt
Oper
Patient
Pflanze
Phase
Post
Posten
Premiere
Prinzip
Protest
Punkt
Quadratmeter
Qualität
Rang
Rathaus
Realität
Rechnung
Recht
Regen
Reise
Rennen
Revolution
Roman
Rückgang
Rückkehr
Ruhe
Saal
Sache
Saison
Sammlung
Sanierung
Schloss
Schlüssel
Schreiben
Schwerpunkt
Senat
Sender
Serie
Service
Sicht
Sitzung
SMS
Sommer
Sorge
Spaß
Spielen
Spitze
Sport
Staat
Steigerung
Stelle
Steuer
Stimmung
Stoff
Straße
Strecke
Stück
Studium
Summe
Tatsache
Technik Insel
Teilnahme
Tendenz
Tier
Tod
Tonne
Treffen
Trend
Trennung
Überlegung
Umsatz
Umsetzung
Universität
Unterschied
Unterstützung
Untersuchung
Urlaub
Ursache
Urteil
Variante
Veranstaltung
Verband
Verbesserung
Verbrechen
Verdacht
Vereinbarung
Verfügung
Vergleich
Verhältnis
Verlag
Version
Verteidigung
Verwaltung
Voraussetzung
Vorbereitung
Vorgang
Vorgehen
Vorhaben
Vorlage
Vorstellung
VW
Wagen
Wahrheit
Welt
Wert
Wetter
Widerstand
Wirklichkeit
Wirkung
Wissenschaft
Wohnung
Wunder
Zeitpunkt
Zeitschrift
Zeitung
Zins
Zugang
Zweifel

Abbau
Ablehnung
Alter
Alternative
Anerkennung
Anforderung
Angebot
Anlage
Anteil
Arbeitslosigkeit
Ärger
Armee
Aufgabe
Auftakt
Auftrag
Auftritt
Auseinandersetzung
Ausgleich
Ausnahme
Ausstellung
Auswirkung
Ball
Band
Basis
Bau
Bedingung
Begegnung
Behandlung
Behörde
Bereitschaft
Berg
Bericht
Beruf
Besitz
Beweis
Bewusstsein
Bilanz
Bildung
BMW
Börse
Botschaft
Brand
Brücke
Bus
Computer
Debatte
Denken
Dialog
Dienstleistung
Dutzend
Ehe
Eindruck
Einführung
Einigung
Einstieg
Entwurf
Erfahrung
Erhöhung
Erwartung
Erweiterung
EU
Fahrt
Fahrzeug
Falle
Fenster
Fernsehen
Feuerwehr
Finale
Firma
Flughafen
Folge
Fond
Förderung
Forschung
Freiheit
Gang
Gedanke
Gegenwart
Gemeinde
Generation
Gericht
Geschäft
Gesetz
Gesundheit
Gewalt
Gewerkschaft
Gewicht
Grad
Grundlage
Gründung
Haft
Handel
Hektar
Herstellung
Himmel
Hoffnung
Höhepunkt
Holz
Hotel
Inszenierung
Interesse
Interview
Investor
Jahrzehnt
Job
Kabinett
Kasse
Kino
Kirche
Klasse
Kommission
Kompromiss
Kopf
Krise
Kurs
Länge
Lehre
Linie
Liste
Literatur
Luft
Lust
Macht
Maschine
Mitteilung
Modell
Mut
Nachricht
Nichts
Not
Nummer
Nutzung
Ordnung
Organisation
Osten
Papier
Parlament
Partie
Pause
Pfund
Planung
Position
Praxis
Privatisierung
Projekt
Provinz
Rahmen
Rand
Rat
Raum
Reform
Regelung
Reich
Richtung
Risiko
Rücken
Runde
Schatten
Schicksal
Schiff
Schuld
Schutz
Seele
Sicherheit
Sieg
Sinn
Situation
Sitz
Spur
Stand
Standort
Stelle
Stellung
Stellungnahme
Strategie
Strom
Struktur
Studie
Suche
Süden
Tat
Tempo
Termin
Theater
Theorie
Ton
Tor
Training
Typ
Umfeld
Umfrage
Umgebung
Unfall
Veränderung
Verantwortung
Verbindung
Verfahren
Verhalten
Verhältnis
Verkehr
Versuch
Vertrauen
Vertrieb
Verzicht
Viertel
Wachstum
Waffe
Wahl
Wahlkampf
Währung
Wand
Ware
Wasser
Weihnachten
Werk
Wind
Winter
Wissen
WM
Wochenende
Wort
Zeichen
Zelle
Zweck
Abgeordnete
Abkommen
Abschied
Abschluss
Absicht
Abstand
Aktie
Aktionär
Allianz
Analyse
Änderung
Anfrage
Anklage
Anleger
Anspruch
Antrag
Antwort
Anwalt
Anwendung
Arbeitgeber
Arzt
Aufbau
Auffassung
Augenblick
Ausgabe
Ausländer
Aussage
Äußerung
Aussicht
Autobahn
Autor
Bahnhof
Bauer
Baum
Bedarf
Bedeutung
Beginn
Begriff
Begründung
Behörde
Beitrag
Belastung
Benutzer
Beobachter
Beschäftigte
Beschäftigung
Bestand
Besuch
Besucher
Bevölkerung
Bewohner
Beziehung
Blatt
Blick
Blut
Bundeswehr
Bürgermeister
Chance
Charakter
Dauer
Demonstrant
Detail
Dienst
Dienst
Ding
Direktor
Diskussion
Druck
Ebene
Einfluss
Einheit
Einnahme
Einrichtung
Einschätzung
Einwohner
Energie
Erde
Ereignis
Erkenntnis
Eröffnung
Existenz
Fall
Februar
Flucht
Flüchtling
Forscher
Freude
Führer
Führung
Funktion
Fußball
Garten
Gast
Geben
Gebiet
Gefahr
Gefühl
Gelegenheit
Gesicht
Gespräch
Gestalt
Gestaltung
Gold
Halle
Haltung
Händler
Heimat
Herbst
Herkunft
Hersteller
Herz
Identität
Initiative
Investition
Jahrhundert
Journalist
Jugendliche
Justiz
Kamera
Kampf
Kapital
Kapitel
Karriere
Karte
Kauf
Kenntnis
Kilometer
Klage
Klima
Koalition
Kommune
Kommunikation
Konflikt
Kongress
Konsequenz
Kontrolle
Kooperation
Kreis
Künstler
Lager
Landschaft
Licht
Management
Manager
Mannschaft
Marke
Maß
Maßnahme
Mauer
Medium
Meer
Meister
Minister
Mitarbeiter
Moderne
Motto
Mund
Museum
Nachbar
Nähe
Nation
Natur
Neubau
Norden
Notwendigkeit
Opposition
Ort
Partner
Person
Personal
Pfarrer
Pflege
Pflicht
Plan
Preis
Produkt
Produktion
Professor
Prozess
Prüfung
Quartal
Reaktion
Rebell
Rede
Regel
Regie
Region Israel
Reihe
Republik
Rest
Rücktritt
Rückzug
Schaden
Schauspieler
Schluss
Schriftsteller
Schritt
Schule
Schwierigkeit
See
Sekunde
Software
Soldat
Sonne
Spannung
Spiegel
Sprache
Sprecherin
Staatsanwaltschaft
Stärke
Start
Status
Stein
Stiftung
Stil
Stimme
Streit
Stück
Student
Szene
Tabelle
Tätigkeit
Tausend
Teilnehmer
Telefon
Telekom
Text
Tisch
Titel
Tote
Tourist
Tradition
Traum
Tür
Übernahme
Umfang
Umgang
Umwelt
Unabhängigkeit
Untersuchung
Veranstalter
Verbraucher
Verein
Vereinigung
Verfassung
Vergangenheit
Verhandlung
Verkauf
Verlauf
Verletzung
Verlust
Verständnis
Vertrag
Verwendung
Volk
Vorbild
Vorschlag
Vorsitzende
Vorteil
Vortrag
Vorwurf
Wald
Wechsel
Weltmeister
Wende
Werbung
Westen
Wettbewerb
Widerspruch
Wissenschaftler
Wunsch
Zeitraum
Zentimeter
Zentrum
Zeuge
Zimmer
Zug
Zusammenhang
Zustand
Zustimmung

Die häufigsten deutschen Verben

Einen Überblick über die häufigsten deutschen Verben zu haben, finde ich persönlich extrem wichtig, um aktiv Spracharbeit üben zu können. Diese Liste ist ein Extrakt aus der Arbeit von Professor Tschirner an der Universität Leipzig Ende der 1990er Jahre, der zusammen mit seinen StudentInnen damals das gesamte Sprachmaterial, welches schriftlich durch Medien zur Verfügung stand, gezählt hat. Er hat bei Cornelsen danach die Bücher Grundwortschatz und Aufbauwortschatz Deutsch geschrieben. Die Liste war ursprünglich unsortiert, ich habe hier die Verben extrahiert und Beispielsätze hinzugefügt. Übrigens: Diese Listen habe ich auch für Adjektive und Nomen erstellt.

Ziel
Häufige Verben üben

Aufgabenstellung
Schreiben Sie zu den einzelnen Verben Sätze in den verschiedenen Zeitformen, mit unterschiedlichen Deklinationsarten. Sammeln Sie Wortfelder bei den Verben, die bisher keine Auflistung haben. Gehen Sie dazu am besten zum Duden oder geben Sie das Verb im Netz ein und schauen sie, welche frequenten Wortgruppen folgen. Prägen Sie sich nicht nur die Verben, sondern auch die häufigen Nomen-Verb-Verbindungen dazu ein.

Hier ist ein pdf dazu.

Fazit

Wenn Sie das Thema vertiefen möchten, dann können diese Beiträge hier (Typisch Frau – Artikeltraining DIE mit frequenten Nomen) und hier (Frequente Nomen mit dem Artikel DER) hilfreich sein.

Hier finden Sie 200 wichtige deutsche Verben.

Hier finden Sie das Arbeitsblatt zum Thema – DaF Wortschatz Tagesablauf Arbeitsblatt.

Dieses Buch (Frequente Verben DaF Redemittel und Bilder: Alpho 4) hier und dieses Video (Wortschatz-Schlangenlauf) hier können auch hilfreich sein.

                                                                                                                Bild für canva: @pexels

 

 Über den Blog

Der Blog ist als daf-daz-didaktik-blog 2015 aus der leidenschaftlichen Idee entstanden, Material und Methoden zu teilen, um gemeinsam besseren Unterricht machen zu können. Noch immer finde ich das einen wunderbaren Gedanken, denn was bin ich allein und was sind wir alle zusammen!

Mein Name ist Claudia Böschel und ich poste hier regelmäßig und freue mich, auch Ihre Ideen und Arbeitsblätter mit aufzunehmen. Schreiben Sie mir dazu gerne: info@variadu.de

Social Media Kanäle:

Letzte Beiträge

Blog Abonnieren