Nebensätze

Die Vielfalt der Nebensätze mag auf den ersten Blick überwältigend erscheinen, doch sie verleihen der deutschen Sprache ihre Tiefe und Ausdruckskraft. Ob im schulischen Kontext oder in anspruchsvolleren literarischen Analysen – das Verständnis der verschiedenen Nebensatzarten ermöglicht eine präzisere Kommunikation und Interpretation. 

Nebensätze: Übersicht und Tests

Die Übersicht zu den wichtigsten Nebensätzen habe ich meinen TN ausgeteilt, nachdem wir alle Konjunktionen schrittweise erarbeitet hatten. So konnten sie sich das Blatt neben sich legen und immer wieder nachschauen, wenn sie eine Form vergessen hatten oder nicht mehr wussten, wie sie sie lexikalisch benutzen sollten.

Ziel:
Nebensätze üben

Zeit:
 8-10 Minuten

Sozialform
Einzelarbeit

Funktion

Nebensätze können nicht alleine stehen. Sie ergänzen die Informationen eines Hauptsatzes. Sie werden durch ein Komma vom Hauptsatz getrennt. Der Nebensatz kann vor, zwischen oder nach dem Hauptsatz stehen. Es gibt verschiedene Konjunktionen, die den Nebensatz einleiten.

Tests

Ob

Verwenden Sie dabei die Redemittel: Es ist mir egal…/ Es interessiert mich nicht…/ Ich bin sicher…/ Die Frage ist …/ Ich frage mich …

Beispiel: Meine Eltern schaffen das.   Ich frage mich, ob meine Eltern das schaffen.

  1. Ich muss morgen arbeiten.
  2. Es wird morgen regnen.
  3. Der Mann ist schon wieder gesund.
  4. Sie nimmt an der Tagung teil.
  5. Der Zug fährt heute schon früher.
  6. Ich habe nicht genug Geld.
  7. Du hast recht.
  1. Ich bin mir nicht sicher, ob ich morgen arbeite muss.
  2. Es ist mir egal, ob es morgen regnet./ regnen wird.
  3. Die Frage ist, ob der Mann schon wieder gesund ist.
  4. Es interessiert mich nicht, ob sie an der Tagung teilnimmt.
  5. Ich frage mich, ob der Zug heute schon früher fährt.
  6. Ich bin nicht sicher, ob ich genug Geld habe.
  7. Die Frage ist, ob du recht hast.

Nebensätze der Zeit: während, bevor, als, nachdem, seit, bis.

  1. _______________ die Eltern weggefahren sind, bleiben die Kinder bei den Großeltern.
  2. __________ wir die Arbeit erledigt haben, gehen wir ins Kino.
  3. Ich bezahle nichts, ___________ ich nicht eine Rechnung erhalte.
  4. ____________mein Mann die Kinder abholte, ging ich schnell ein paar Sachen einkaufen.
  5. Das war immer mein Lieblingsplatz, __________ ich klein war.
  6. Man muss den Führerschein machen, ___________ man mit dem Auto fahren darf.
  7. Immer, _____________ mein Wecker klingelt, stehe ich auf.
  8. __________ wir in München wohnen, haben wir viele neue Freunde gefunden.
  9. Ich fühlte mich großartig, __________ ich die Prüfung bestanden hatte.
  1. Während die Eltern weggefahren sind, bleiben die Kinder bei den Großeltern.
  2. Nachdem wir die Arbeit erledigt haben, gehen wir ins Kino.
  3. Ich bezahle nichts, bevor ich nicht eine Rechnung erhalte.
  4. Während mein Mann die Kinder abholte, ging ich schnell ein paar Sachen einkaufen.
  5. Das war immer mein Lieblingsplatz, als ich klein war.
  6. Man muss den Führerschein machen, bevor man mit dem Auto fahren darf.
  7. Immer, nachdem mein Wecker klingelt, stehe ich auf.
  8. Seit(dem) wir in München wohnen, haben wir viele neue Freunde gefunden.
  9. Ich fühlte mich großartig, nachdem ich die Prüfung bestanden hatte.
  10.  
  1. Ich bleibe zuhause, _____________ sich das Wetter bessert.
  2. Wir gingen spazieren, ______________ es dunkel wurde.
  3. Die Mutter kochte, _____________ die Kinder spielten.
  4. Es vergingen einige Tage, _______________ sie uns anriefen.
  5. _____________ ich noch zur Schule ging, musste mein Bruder schon arbeiten.
  6. Du sollst warten, _____________ ich komme.
  7. __________ wir Hausaufgaben machen, kocht das Essen.
  1. Ich bleibe zuhause, bis sich das Wetter bessert.
  2. Wir gingen spazieren, bis es dunkel wurde.
  3. Die Mutter kochte, während die Kinder spielten.
  4. Es vergingen einige Tage, bis sie uns anriefen.
  5. Während ich noch zur Schule ging, musste mein Bruder schon arbeiten.
  6. Du sollst warten, bis ich komme.
  7. Während wir Hausaufgaben machen, kocht das Essen.
  1. Wir gingen noch ein paar Stunden durch den Wald. Wir erreichten das nächste Dorf.
  1. Seine Freundin probierte das neue Kleid an. Sie kaufte es.
  2. Ich las meinen Text noch einmal durch. Ich gab den Entwurf ab.
  1. Der Leichtathlet muss extrem viel üben. Er schafft einen Weltrekord.
  1. Ich lerne. Ich beginne mit dem Test.
  1. Das Mädchen machte das Licht an. Sie betrat das Zimmer.
  1. Sie hatte viele Jahre studiert. Sie wurde eine erfahrene Juristin.
  1. Wir gingen noch ein paar Stunden durch den Wald, bevor wir das nächste Dorf erreichten.
  2. Seine Freundin probierte das neue Kleid an, bevor sie es kaufte.
  3. Ich las meinen Text noch einmal durch. Ich gab den Entwurf ab.
  4. Der Leichtathlet muss extrem viel üben, bevor er einen Weltrekord schafft.
  5. Ich lerne, bevor ich mit dem Test beginne.
  6. Das Mädchen machte das Licht an, bevor sie das Zimmer betrat.
  7. Sie hatte viele Jahre studiert, bevor sie eine erfahrene Juristin wurde.

Nebensätze mit als, wenn oder wann

  1. Ruf mich an, _________________ du wieder in Berlin bist!
  2. Er war nicht da, _________________ ich ihn anrief.
  3. Du kannst deine Freundin mitbringen, _________________ du möchtest.
  4. _________________ kommst du nach Wien?
  5. _________________ ich Kind war, hatte ich viele Freunde.
  6. Ich bin nicht sicher, _________________ ich mitkommen werde.
  7. _________________ du nicht mitkommen willst, dann gehe ich allein.
  1. Ruf mich an, wenn du wieder in Berlin bist!
  2. Er war nicht da, als ich ihn anrief.
  3. Du kannst deine Freundin mitbringen, wenn du möchtest.
  4. Wann kommst du nach Wien?
  5. Als ich Kind war, hatte ich viele Freunde.
  6. Ich bin nicht sicher, ob ich mitkommen werde.
  7. Wenn du nicht mitkommen willst, dann gehe ich allein.

Beispiel: Ich war 16 Jahre alt. Ich beendete die Schule. Als ich 16 Jahre alt war, beendete ich die Schule.

 

  1. Im Sommer haben alle Ferien. Viele fahren in den Süden.

_________________________________________________

  1. Die Großeltern waren endlich gesund. Die Eltern beruhigten sich.

_________________________________________________

  1. Letztes Jahr war ich ab und zu in Zürich. Ich besuchte jedes Mal meine Freundin.

_________________________________________________

  1. Er ruft mich so oft an. Ich habe keine Lust, mit ihm zu sprechen.

_________________________________________________

  1. Der Schüler konnte die Frage des Lehrers nicht beantworten. Der Lehrer fragte einen anderen.

_________________________________________________

  1. Wir kaufen die Fahrkarten jetzt. Dann haben wir keinen Stress.

_________________________________________________

  1. Sie kamen auf den Bahnsteig. Der Zug war weg.

_________________________________________________

  1. Wenn im Sommer alle Ferien haben, fahren viele in den Süden.
  2. Als die Großeltern endlich gesund waren, beruhigten sich die Eltern.
  3. Als ich letztes Jahr ab und zu in Zürich war, besuchte ich jedes Mal meine Freundin.
  4. Wenn er mich so oft anruft, habe ich keine Lust mit ihm zu sprechen.
  5. Als der Schüler die Frage des Lehrers nicht beantworten konnte, fragte der Lehrer einen anderen.
  6. Wenn wir die Fahrkarten jetzt kaufen, haben wir keinen Stress.
  7. Als sie auf den Bahnsteig kamen, war der Zug weg.
  1. Wann bist du nach Österreich umgezogen? _____ ich 10 Jahre alt war.
  2. Wann fliegst du wieder mal nach Hause? ______ ich Geld habe.
  3. Wann habt ihr euch kennengelernt? ________ wir beide studiert haben.
  4. Wann hast du mich angerufen? Gleich, ______ ich gestern Abend nach Hause kam.
  5. Wann kommst du? ____ ich mit der Arbeit fertig bin.
  1. Wann bist du nach Österreich umgezogen? Als ich 10 Jahre alt war.
  2. Wann fliegst du wieder mal nach Hause? Wenn ich Geld habe.
  3. Wann habt ihr euch kennengelernt? Als wir beide studiert haben.
  4. Wann hast du mich angerufen? Gleich, als ich gestern Abend nach Hause kam.
  5. Wann kommst du? Wenn ich mit der Arbeit fertig bin.

Nebensätze mit obwohl

  1. Johanna mag ihre Arbeit nicht. – Der Chef ist mit ihr zufrieden.

_________________________________________________

  1. Jan hat einen guten Abschluss. Er findet keinen Ausbildungsplatz.

_________________________________________________

  1. Paul ist eigentlich faul. Er macht viel in seiner neuen Stelle.

_________________________________________________

  1. Ich habe wenig Zeit. Ich helfe dir.

_________________________________________________

  1. Das Restaurant ist teuer. Es ist nicht gut.

_________________________________________________

  1. Ich habe für heute 2 kg Tomaten bestellt. Ich habe nur 1 kg bekommen.

_________________________________________________

  1. Ich habe Angst vor dem Fliegen. Ich fliege oft in den Urlaub.
  1. Johanna mag ihre Arbeit nicht, obwohl der Chef mit ihr zufrieden ist.
  2. Jan findet keinen Ausbildungsplatz, obwohl er einen guten Abschluss hat.
  3. Paul macht viel in seiner neuen Stelle, obwohl er eigentlich faul. ist.
  4. Ich helfe dir, obwohl ich wenig Zeit habe.
  5. Obwohl das Restaurant teuer ist, ist es nicht gut.
  6. Obwohl ich für heute 2 kg Tomaten bestellt habe, habe ich nur 1 kg bekommen.
  7. Obwohl ich Angst vor dem Fliegen habe, fliege ich oft in den Urlaub.

Nebensätze mit damit und um…zu

  1. Ich habe mir ein Auto gekauft. Ich komme schneller zur Uni.
  2. Meine Eltern haben mir Geld geschenkt. Ich kann eine große Reise machen.
  3. Ich helfe dir gerne in Deutsch. Du bestehst die Prüfung.
  4. Ihr müsst diese Abfahrt nehmen. Ihr kommt nach Salzburg.
  5. Du musst mir helfen. Ich komme sonst zu spät.
  6. Ich habe mich für die Fortbildung angemeldet. Ich möchte besser unterrichten.
  7. Ich möchte nicht zuhause bleiben. Ich sehe immer fern.
  1. Ich habe mir ein Auto gekauft, um schneller zur Uni zu kommen.
  2. Meine Eltern haben mir Geld geschenkt, damit ich eine große Reise machen kann.
  3. Ich helfe dir gerne in Deutsch, damit du die Prüfung bestehst.
  4. Ihr müsst diese Abfahrt nehmen, um nach Salzburg zu kommen.
  5. Du musst mir helfen, damit ich nicht zu spät komme.
  6. Ich habe mich für die Fortbildung angemeldet, um besser zu unterrichten.
  7. Ich möchte nicht zuhause bleiben, um fernzusehen.

Download
Dieses kostenlose pdf zu Nebensätze: Übersicht und Tests gibt es hier.

Diese Übungen hier tragen dazu bei, das Verständnis für die korrekte Verwendung von „als“und „wenn“ zu festigen und das Risiko von Verwechslungen zu minimieren. Die Spiele „Sätze basteln“ und „Satzschlange“ können eingesetzt werden, um den deutschen Satzbau zu üben. Dieses Grundlagen-Video erklärt die Unterrichtsformen – deduktiv, induktiv und selbstentdeckendgenau auf ganz praktischer Ebene. Auf der Seite hier finden Sie eine  Sammlung von interaktiven Übungen zu Nebensätzen.

                                                    Bild für canva: Antonio Diaz.

 

 Über den Blog

Der Blog ist als daf-daz-didaktik-blog 2015 aus der leidenschaftlichen Idee entstanden, Material und Methoden zu teilen, um gemeinsam besseren Unterricht machen zu können. Noch immer finde ich das einen wunderbaren Gedanken, denn was bin ich allein und was sind wir alle zusammen!

Mein Name ist Claudia Böschel und ich poste hier regelmäßig und freue mich, auch Ihre Ideen und Arbeitsblätter mit aufzunehmen. Schreiben Sie mir dazu gerne: info@variadu.de

Social Media Kanäle:

Letzte Beiträge

Blog Abonnieren

EINEN ALPHAKURS STARTEN

Seit Jahren gebe ich die BAMF-Zusatzqualifizierung für Alphabetisierung und das, was mich da immer alle Dozent:innen fragen ist:  „Können Sie uns die erste Woche exemplarisch mal zeigen?“ Konkret werden, sich einen genauen Ablauf vorstellen können – all das ist so wichtig, für einen erfolgreichen Einstieg und wie oft fehlt explizit dafür in Fortbildungen die Zeit. Hier haben wir sie und wir gehen genau darauf ein, was in den ersten
Stunden und Tagen  sinnvoll ist und was man eher vermeiden sollte.

Das lernen Sie im Modul
+ Tipps für die Vorbereitung auf einen Alphabetisierungskurs
+ Arbeit mit dem eigenen Namen
+ Erstes Testen der individuellen Fähigkeiten
+ Hintergrundwissen zu möglichen Stolperfallen
+ Methodeneinführung zur Ritualisierung des Unterrichts

Termin: 10.04.2025, 19:00 – 20:00 bzw. 21:00 Uhr, online live auf Zoom