DaF Lesetexte auf A1 als E-Book

In der E-Book Version sind zusätzlich Links zu Hörtexten enthalten, die Sie einfach per QR-Code abrufen können. Bitte beachten: Wenn Ihre Bestellung E-Books enthält, können Sie die Bestellung nur mit PayPal oder Vorab-Überweisung bezahlen.

8,50  inkl MwSt.

Beschreibung

Viele Fotos, passende Fragen, kleine Abschnitte mit sich wiederholenden Vokabeln  – Lesetexte auf A1 für den DaF-Unterricht bietet Ihnen eine ganzheitliche Ergänzung zu den Handlungsfeldern bestehender Lehrwerksreihen. Es ermöglicht eine starke Binnendifferenzierung im Kurs und die Festigung erster grammatischer Strukturen. Gleichzeitig bereitet es Stück für Stück auf die Anforderungen der Prüfungsformate ab A2 vor.

In diesem Heft enthalten sind folgende Themen:

  • Steckbriefe, Sich vorstellen, Persönliches
  • Familie
  • Berufe
  • Modalverben
  • Tageablauf
  • Arbeitsalltag
  • Am Wochenende
  • Unbestimmter Artikel im Akkusativ
  • Glück, Hunger, Zeit
  • Rechtschreibung ei, ie
  • Rechtschreibung ch-Laut
  • Rechtschreibung sch, sp, st
  • Rechtschreibung au, äu, eu

Hier gibt es ein Video dazu mit Blick ins Buch und Methodenbeschreibung:

Arbeit mit Lesetexten im DaF-DaZ-Unterricht

Zwischen Zeitdruck und TN-Vorlieben – Didaktische Überlegungen

Auf A1 sind Lesetexte nicht die beliebtesten Unterrichtsangebote für unsere TN. Viele tun sich schwer, sie zu lesen und alles zu verstehen. Natürlich sind sie absolut sinnvoll: Sie liefern Kontext für Redemittel, ohne den die Vokabeln im leeren Raum hängen bleiben würden. Jedoch bieten die Lehrwerke pro Lektion meist nur einen Lesetext zu ein und demselben Thema an. Zudem haben wir oft Zeitdruck und hetzen durch das Buch. Dadurch verweilen wir auch nicht länger bei einem Lesetext, als unbedingt nötig. Wir arbeiten die Fragen ab und eilen dann schon zur nächsten Aufgabe.

Machen Sie gar nicht? Um so besser, denn ein wichtiges Kriterium ist, länger am Text zu bleiben oder mit Texten zu arbeiten, die sich nur minimal unterscheiden. Das ist Ziel der Lesetexte auf A1.

Abwechslung im Ablauf der Lesearbeit

Der typische Ablauf der Textarbeit:
1. Vorentlastung, die auf das Thema vorbereitet.
2. Vermutungen zum Text sammeln
3. Text lesen und darüber sprechen.
Bei letzerem wünschte ich mir als TN öfter mal eine Abwechslung. Ich weiß schließlich, dass alle gerade den gleichen Text wie ich gelesen haben. Meine Motivation dann zu berichten, was drinsteht, ist relativ gering. Natürlich ist das wichtig für die Spracharbeit. Natürlich wiederholen wir dadurch die Redemittel. Aber all das interessiert mein Gehirn dabei nicht so sehr. Mir fehlt die Neugier, die echte logische Spracharbeit.
Die entsteht zum Beispiel, wenn es eine Dreier-Gruppe gibt. Jede Person liest zunächst einen anderen Text. Danach können über die Fotos, die beigefügt sind, Vermutungen angestellt werden und die Person, die den Text gelesen hat, kann darauf antworten. Ich kann auch ganz frei (oder geführt) Fragen zum Text stellen und ich bin interessiert an der Antwort, wenn ich hinterher über diesen mir unbekannten Text sprechen soll.

Phonetikübungen an Texten

Phonetik ist oft so losgelöst vom Unterrichtsgeschehen, obwohl sie doch genau dorthin gehört – an die Texte, zu den Vokabeln. Wie man ganz leicht Intonation- und Lautübungen an jeden Lesetext ankoppeln kann, darum geht es in diesem Video, dass Sie auf unserem Youtube-Kanal @Variadu-Verlag finden. Eine tolle Methode in diesem Zusammenhang ist Textsurfen. Das ist sogar meine Lieblingsphonetikübung in der Arbeit mit Texten. Damit können die TN laut lesen üben, ohne gelangweilt zu sein und gleichzeitig das selektive Textverständnis trainieren, welches sie für die Prüfung benötigen. Wenn Sie mehr zum Thema Phonetik wissen wollen, finden Sie im Variadu-Verlag auch ein passendes Buch für DaF-DaZ-Unterricht.

Produktinfo

Claudia Böschel
Variadu
978-3-947649-37-2
64
E-Book (PDF)