Verben mit Präpositionen

Das Beherrschen deutscher Verben bereitet vielen Deutschlernenden Schwierigkeiten, und das ist verständlich, denn jedes Verb folgt seinen eigenen Regeln. Einige Verben sind zudem mit ganz bestimmten Präpositionen verbunden. Wie kann man diese am effektivsten erlernen? Das Erlernen deutscher Verben und ihrer Präpositionen erfordert Zeit und Übung.. Hier sind einige Ideen, wie Ihre TN sie am effektivsten erlernen können:

Verben mit Präpositionen

Es macht keinen Sinn, Listen zu lernen. Wortschatz ist immer Kontext gebunden. Aber eine kreative Lösung kann es sein, aus einer Überblicksliste eine eigene Geschichte, ein Märchen etc. zu schreiben. Dies ist ein Beispiel dafür, wie es aussehen könnte zum Thema Verben mit Präpositionen. Das kann auch aufgeführt werden.

Wer hat den Fehler im Video entdeckt? „Ändern an“ mit Dativ, nicht Akkusativ. Im PDF haben wir das ausgebessert.

Erste Reisepläne zu zweit

Wohin fahren wir?

InfinitivBeispielsatz
abhängen von + Dat„Das hängt davon ab, wie viel Zeit und Geld wir ausgeben wollen?“
achten auf + Akk.„Wir müssen auf alle Fälle auf die Ferien achten, da ist es immer so teuer.“
anfangen mit + Dat„Okay, fangen wir mit der Suche an.“
berichten über + Akk„Hier wird über eine Reise nach Berlin berichtet.
halten von + DatWas hältst du davon?“
arbeiten als /bei + Dat„Mein Neffe arbeitet dort als Ingenieur bei der Telekom. Da können wir mal für ein Wochenende hinfahren, aber das ist kein Urlaubsziel.
denken an + AkkIch denke eher an eine Fernreise.“

 

Der Streit

InfinitivBeispielsatz
ausgeben für + Akk„Dafür muss man viel zu viel Geld ausgeben!“
aufhören mit + Dat„Hör auf damit. Immer denkst du gleich ans Geld.“
sich bemühen um + Akk„Ich bemühe mich darum, etwas zu finden und
sich aufregen über + Akkdu regst dich gleich schon wieder über alles auf.“
aufpassen auf + Akk„Pass doch einmal darauf auf, was du sagst.
sich einigen auf + AkkWir werden uns doch wohl auf etwas einigen können, oder?“

 

Die Entschuldigung

InfinitivBeispielsatz
sich entschuldigen für + Akk„Du hast Recht. Ich entschuldige mich für diesen kleinen Streit.
sich gewöhnen an + AkkIch bin einfach nicht daran gewöhnt, den Urlaub zu zweit zu planen.
bitten um + AkkIch bitte dich um Verzeihung.“
ändern an + Dat„Ist ja nichts passiert, aber wenn wir zusammen verreisen wollen, müssen wir etwas an unserer Einstellung ändern
arbeiten an + Datund an unserer Kommunikation arbeiten.“

 

Die Wünsche

InfinitivBeispielsatz
ankommen auf + Dat„Also, worauf kommt es dir im Urlaub an?“
sich ärgern über + Akk„Ich möchte mich über nichts ärgern müssen.
sich sehnen nach + DatIch sehne mich nach einem romantischen Strandurlaub,
sich erholen von + Datwo wir uns von dem Stress der letzten Wochen erholen können.“
sprechen von + Dat„Du sprichst also von faulenzen in der Sonne.“
sich entschließen zu + Dat„Dazu kannst du dich nicht entschließen, oder?“
träumen von + Dat„Ich träume jedenfalls nicht davon.
suchen nach + DatIm Urlaub suche ich nach Action.
teilnehmen an + DatIch nehme gern an Wettbewerben teil,
sich verabreden mit + Datverabrede mich mit Leuten,
verstoßen gegen + Akkverstoße gegen Regeln,
riechen nach + Datrieche nach Schweiß und
schmecken nach + Datschmecke nach Salz.“

 

Der Kompromiss

InfinitivBeispielsatz
streiten mit + DatOkay, ich will nicht schon wieder mit dir streiten.
stimmen für + AkkDu stimmst nicht für meinen Vorschlag und
sein gegen + Datich bin eher gegen deinen.
sich interessieren für + AkkWir interessieren uns für unterschiedliche Dinge.
sprechen über + AkkSprechen wir also über einen möglichen Kompromiss:
überzeugen von + DatDu überzeugst mich von einer Woche Action,
sich fürchten vor + Datohne dass ich mich vor etwas fürchten muss.
einladen zu + DatWir können dazu auch deine Freunde einladen.

Download
Dieses kostenlose pdf zu Verben mit Präpositionen – erste Reisepläne zu zweit gibt es hier

Zusätzlich finden Sie hier das kostenlose Arbeitsblatt zu den Verben mit Präpositionen als Lückentext – für den Blog von Alexander Becker erstellt.

Fazit

Wenn Sie mehr an diesem Thema interessiert sind, sollten Sie auch einen Blick auf diese Beiträge werfen: hier (Kollokationen Liste DaF) und hier (Mnemotechniken).

Es gibt auch etwas für diejenigen, die sich lieber etwas ansehen wollen: hier (Präpositionen Puzzle) und hier (Merkspiele | DaF/DaZ | Spielesammlung für Wortschatzspiele).

Auch ein Angebot an interessanten Büchern: hier (DeutschDuell: Lernspielkarten zum Ausschneiden Verben 2) und hier (Mnemotechniken für den Unterricht).

Bild für canva: @gettyimages.

Über den Blog

Der Blog ist als daf-daz-didaktik-blog 2015 aus der leidenschaftlichen Idee entstanden, Material und Methoden zu teilen, um gemeinsam besseren Unterricht machen zu können. Noch immer finde ich das einen wunderbaren Gedanken, denn was bin ich allein und was sind wir alle zusammen!

Mein Name ist Claudia Böschel und ich poste hier regelmäßig und freue mich, auch Ihre Ideen und Arbeitsblätter mit aufzunehmen. Schreiben Sie mir dazu gerne: info@variadu.de

Social Media Kanäle:

Letzte Beiträge

Blog Abonnieren