KI im Deutschunterricht

Haben Sie sich zuvor jemals Gedanken darüber gemacht, wie KI in der Lage ist, Gespräche zu führen und Bilder zu generieren? Was noch vor nicht allzu langer Zeit als völlig undenkbar galt, ist heute Realität geworden.

ChatGPT- Fluch oder Segen im Deutschunterricht?

Meine Tochter fragt mich seit ein paar Tagen immer wieder: Sag mal Mama, ist diese künstliche Assistentin da jetzt deine neue Freundin, oder was? Ich bin so fasziniert, dass ich in der Tat wohl ein bisschen zu viel „gechatgptet“ habe in letzter Zeit.  Und gleichzeitig lese ich überall Schlagzeilen „Die Schulen befürchten nur noch stupides Auswendiglernen“ „Eine Gefahr für SchülerInnen“ „Verbot von ChatGPT im Klassenzimmer“ etc. Was machen wir also damit? Aufhalten lässt sich diese Entwicklung nicht mehr und Verbote bringen uns nicht weiter und wenn wir genau hinschauen, hilft uns die künstliche Intelligenz auch enorm, wenn wir sie richtig nutzen. In diesem Artikel möchte ich ein bisschen auf die Sorgen und natürlich auf den praktischen Nutzen von ChatGPT im Deutschunterricht eingehen.

Inhalt

Was ist Chat GPT überhaupt

Was ist ChatGPT? ChatGPT ist ein Chatbot, der auf der GPT-3.5-Technologie von OpenAI basiert. Es ist eine künstliche Intelligenz (KI). KI hat sich in den letzten Jahren schnell entwickelt und ist heute in vielen Bereichen unseres Lebens präsent. ChatGPT ist ein fortschrittlicher Sprachprozessor, der in der Lage ist, menschenähnliche Antworten auf eine Vielzahl von Fragen zu liefern. Der Chatbot ist darauf trainiert, auf Deutsch zu kommunizieren und ist ein ideales interaktives Tool.

ChatGPT als Ergänzung zum Deutschunterricht

ChatGPT kann daher eine wertvolle Ergänzung zum Deutschunterricht sein, da es Schüler:innen ermöglicht, ihre Sprachkenntnisse auf eine spielerische und unterhaltsame Weise zu verbessern. ChatGPT kann ihnen helfen, ihre Grammatik und Satzstruktur zu verbessern, indem es sie dazu auffordert, Sätze zu vervollständigen oder neue Sätze zu erstellen. Es kann auch ihre Aussprache und ihr Hörverständnis zu verbessern, indem es sie dazu auffordert, Sätze laut vorzulesen oder gesprochene Sätze zu transkribieren.

Ein weiterer Vorteil von ChatGPT ist, dass es hochmotivierend ist, weil neue Technologien immer spannend sind und es sich wie in einem Chatgespräch anfühlt. Außerdem kann man jederzeit Fragen stellen und bekommt sofort eine Antwort.

Methodische Ideen

Lehrer:innen können ChatGPT nutzen können, um die Sprachkenntnisse ihrer Schüler:innen zu verbessern. Hier sind einige Beispiele, wie:

  • Die Schüler:innen können ChatGPT verwenden, um ihr Leseverständnis zu verbessern, indem sie ihm Fragen zu einem Text stellen. Anstatt den Text einfach nur auswendig zu lernen, können sie durch die Interaktion ihr Verständnis vertiefen. Zum Beispiel könnte man ChatGPT fragen: „Kannst du mir erklären, was der Autor mit diesem Satz meint?“ oder „Kannst du mir mit einfachen Worten sagen, was in diesem Absatz passiert?“
  • Grammatik- und Vokabeltraining: ChatGPT kann Schülerinnen dabei helfen, ihre Grammatik- und Vokabelkenntnisse zu verbessern, indem sie ihm Fragen stellen oder Übungen durchführen. Anstatt sich einfach nur Vokabellisten anzuschauen, können sie durch die Interaktion mit ChatGPT ihre Sprachkenntnisse aktiv anwenden und üben. Zum Beispiel könnte man ChatGPT fragen: „Kannst du mir erklären, wann ich das Wort ‚das‘ oder ‚dass‘ verwenden sollte?“ oder „Kannst du mir bitte die Bedeutung des Wortes ‚verrückt‘ sagen?“ oder „Kannst du mir einige Beispiele für Verben im Perfekt geben?“
  • Konversationstraining: Schüler:innen können ChatGPT auch nutzen, um ihre Konversationsfähigkeiten zu verbessern, indem sie mit ihm auf Deutsch sprechen. Anstatt nur im Klassenzimmer zu üben, können sie durch die Interaktion mit ChatGPT auch außerhalb des Unterrichts üben. Zum Beispiel könnte man ChatGPT fragen: „Können wir ein Gespräch auf Deutsch führen?“
  • Schreibtraining: ChatGPT kann Schreibfähigkeiten zu verbessern, indem sie ihm einen Text schicken und um Feedback bitten. Anstatt einfach nur einen Text zu schreiben und ihn der Lehrkraft zur Korrektur zu geben, erhalten die Schüler:innen durch die Interaktion mit ChatGPT sofortiges Feedback. Zum Beispiel könnte man ChatGPT fragen: „Kannst du bitte meinen Aufsatz überprüfen und mir sagen, was ich verbessern kann?“
  • Selbstlernen: Ideal ist ChatGPT auch, um selbstständig zu lernen, indem man ihm Fragen zu einem Thema stellt, das sie interessiert. Anstatt einfach nur zu lernen, was im Lehrbuch steht, lässt sich so Wissen erweitern und vertiefen. Beispiele: „Kannst du mir etwas über die deutsche Kultur erzählen?“ oder „Kannst du mir helfen, mein Lieblingslied auf Deutsch zu übersetzen?“
  •  

Bedenken um die Verwendung von ChatGPT im Unterricht

Trotz dieser Vorteile gibt es einige Sorgen, die viele Lehrer:innen in Bezug auf die Verwendung von ChatGPT im Unterricht haben. Eine der größten ist, dass sie nur noch stur auswendig lernen, anstatt wirklich zu verstehen und natürlich, dass die Lehrkraft ersetzt werden könnte und sich der persönlichen Kontakt und die soziale Interaktion zwischen Lehrer:innen und Schüler:innen reduzieren würde.

Diese Sorgen sind verständlich, aber ich denke, dass es darauf ankommt, wie ChatGPT im Unterricht eingesetzt wird. Es ist wichtig, dass Lehrer:innen ChatGPT als Ergänzung und nicht als Ersatz für den Unterricht betrachten. ChatGPT kann Schüler:innen beim Sprachenlernen unterstützen, aber es sollte nicht als alleinige Lernressource betrachtet werden.

Um sicherzustellen, dass ChatGPT im Unterricht auf eine sinnvolle und produktive Weise genutzt wird, sollten Lehrer:innen klare Ziele und Pläne haben. Zum Beispiel könnten sie bestimmte Lernziele festlegen, die Schüler:innen mithilfe von ChatGPT erreichen sollen, oder bestimmte Lernaktivitäten oder -übungen durchführen, bei denen ChatGPT als Werkzeug verwendet wird.

Die Rolle der Lehrer:innen bei der Nutzung von ChatGPT

Eine weitere Sorge bei der Verwendung von ChatGPT im Unterricht ist, dass Lehrer:innen nicht mehr erkennen können, was Schüler:innen selbst geschrieben haben und was von der künstlichen Intelligenz produziert wurde. Es besteht die Gefahr, dass ChatGPT nur noch als Schreibhilfe genutzt wird und niemand mehr selbstständig arbeitet.

Das kann man durch ein regelmßiges Feedback lösen. Wenn Lehrer:innen eng mit Schüler:innen zusammenarbeiten, entsteht nicht so eine große Abhängigkeit von ChatGPT und Fehler, die der Bot macht, werden deutlicher. Es ist wichtig, ChatGPT als ein Werkzeug zu betrachten, dies sinnvoll zu nutzen und auf keinen Fall zu verbieten. Genutzt wird es so oder so.

Fazit

ChatGPT kann eine wertvolle Ressource im Deutschunterricht sein, wenn es richtig eingesetzt wird. Es kann Schüler:innen helfen, ihre Sprachkenntnisse auf spielerische und interaktive Weise zu verbessern und sie motivieren, weiterzulernen. Allerdings sollten klare Ziele und Pläne aufgestellt werden, um sicherzustellen, dass ChatGPT als Ergänzung und nicht als Ersatz für den Unterricht betrachtet wird. Durch die richtige Nutzung von ChatGPT können Schüler:innen die persönliche Interaktion mit ihren Lehrer:innen und Mitschüler:innen gleichermaßen beibehalten.

Haben Sie gemerkt, dass dieser Blogartikel größtenteils von ChatGPT selbst geschrieben wurde?

Hier finden Sie weitere praktische Tools, und hier gibt es Ideen, wie man den Unterricht abwechslungsreich gestalten kann. Weitere Impulse, wie Sie das Lernen und Verstehen  fördern können, finden Sie hier.

Bild für Canva: Sofirinaja´s Images.
Bild für Pixabay: Geralt.

 

 Über den Blog

Der Blog ist als daf-daz-didaktik-blog 2015 aus der leidenschaftlichen Idee entstanden, Material und Methoden zu teilen, um gemeinsam besseren Unterricht machen zu können. Noch immer finde ich das einen wunderbaren Gedanken, denn was bin ich allein und was sind wir alle zusammen!

Mein Name ist Claudia Böschel und ich poste hier regelmäßig und freue mich, auch Ihre Ideen und Arbeitsblätter mit aufzunehmen. Schreiben Sie mir dazu gerne: info@variadu.de

Social Media Kanäle:

Letzte Beiträge

Blog Abonnieren