Alpho 2 Alphabet und Phonetik DaF/DaZ als E-Book

Alpho 2 Alphabetisierung und Phonetik Arbeit mit den Vokalen beschäftigt sich mit Minimalpaaren und einfachen Leseübungen in der Alphabetisierung. Jede Silbe hat einen (langen/kurzen) Vokal. Hier wird Aussprache und Rechtschreibung miteinander verbunden. Es gibt Leseübungen und Minimalpaare zum langen und kurzen ü, langen und kurzen a, langem und kurzem i, langem und kurzem o, geschlossenen und offenen e und langen und kurzen ö. Reime beim Lesen lernen helfen zusätzlich. Es gibt nur einsilbige Wörter, die auch in Diktaten geübt werden. Alpho 2 kann zur Binnendifferenzierung in der Alphabetisierung herangezogen werden.

In der E-Book Version sind zusätzlich Links zu Hörtexten enthalten, die Sie einfach per QR-Code abrufen können. Bitte beachten: Wenn Ihre Bestellung E-Books enthält, können Sie die Bestellung nur mit PayPal oder Vorab-Überweisung bezahlen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 

5,00  inkl MwSt.

 

 
 
 
 

Beschreibung

Unbekannte Laute nachzusprechen, kann sehr komplex sein. Das Gehör muss erst darauf trainiert sein. Es gibt Sprachen, da hört man keinen Unterschied zwischen einem „E“ und einem „I“. Dies kann leicht zu Verwechslungen führen – sowohl beim Schreiben als auch beim Aussprechen. Auch lange und kurze Vokale sind im DaF-/Daz-Unterricht ein großes Thema.
Deshalb bringt die Alpho-Reihe beide Themen zusammen: Phonetik und Alphabetisierung. Sie wurde konzipiert für Kursteilnehmende mit einer anderen Muttersprache und unzureichender Alphabetisierung in der deutschen und womöglich auch eigenen Sprache. Läuft die Alphabetisierung parallel zur Phonetik, kann beides auch im Erwachsenenalter noch gut ausgebildet werden.

Leseprobe-Alpho-2

Hier gibt es ein Info-Video zur Alpho-Reihe:

 

Didaktische Tipps zur Alphabetisierung

Heterogenität und Binnendifferenzierung

Wenn die TN die einzelnen Buchstaben noch nicht richtig als Silbe zusammenführen können, sollten sie zunächst mit Alpho 1 beginnen. Das lässt sich auch gut differenzierend lösen: Ein Teil der Gruppe arbeitet gemeinsam oder alleine noch mit dem ersten Band und die anderen können schon mit dem zweiten Teil beginnen. So wird die Motivation auf einem hohen Level gehalten, weil alle da abgeholt werden, wo sie gerade stehen.

Silbenbücher gemeinsam herzustellen, ist sehr produktiv. Zum einen lernen die TN die frequenten Silben näher kennen, zum anderen haben sie ein Produkt in der Hand, was sie gut mitnehmen und überall benutzen können. Das motiviert beim Lernen.

Ganz viele weitere Informationen zur Methodik und Didaktik in der DaF-Alphabetisierung finden Sie auf unserem Youtube-Kanal @Variadu-Verlag und auf dem Blog. Auch interessant für Sie ist in diesem Zusammenhang vielleicht die Facebook-Gruppe Lehrkräfte in DaZ-Kursen für Alphabetisierung.

Lange und kurze Vokale im DaF-/DaZ-Unterricht

Wie wichtig ich es finde, für lange und kurze Vokale einen eigenen Anlaut zu etablieren, habe ich ja schon bei Alpho 1 genannt. Zusätzlich finde ich es notwendig, das Ganze noch stärker über den Körper wahrnehmbar zu machen. Dazu nehme ich gerne kleine Gummibänder. Was es damit auf sich hat, erkläre ich auf meiner Bewegungsseite www.move-in-class.de

Ich benutze gerne Visualisierungen. Sie sind für das Gehirn so viel greifbarer. Für die Vokale arbeite ich auch in der Erwachsenenbildung mit den „Königen“. Das heißt, ich male eine Krone an die Tafel und immer, wenn ich einen Vokal einführe – und die TN verstehen meist nicht, was das ist – dann setze ich ihn in das Symbol der Krone und sage, dass jedes deutsche Wort einen König bzw. eine Königin benötigt. Da ich das sehr ritualisiere, verstehen sie irgendwann die Bedeutung eines Vokals. Genauer erkläre ich diese Methode hier.

 
 

Produktinfo

Claudia Böschel
Variadu
978-3-947649-24-2
44
E-Book (PDF)